PCT – 4. Woche

Tehachapi 26.05.2019

Jetzt bin ich genau einen Monat auf dem Trail und bei Meile 566.5 (Km 911) angelangt, d. h. ich habe bereits 21% des Trails geschafft 😅

Ich mache 2 Zerodays hier in Tehachapi. Eigentlich wollte ich heute wieder zurück auf den Trail aber die Wetterprognose war dermassen schlecht, dass ich gestern beschlossen habe, nochmals einen Tag im Hotel zu verbringen. Meine Entscheidung war diesmal genau richtig, denn aktuell beträgt die Temperatur 4 Grad, es regnet 🌧️und es weht ein eisiger Wind🌪️ alles andere als Hiking Wetter.

Bezüglich Wetter hat die PCT Klasse 2019 bisher gar kein gutes Los gezogen. Gemäss Aussage von Einheimischen ist dies der nässeste ☂️ und kälteste❄️🌦️ Mai seit 30 Jahren.

In den letzten Tagen hat des kalte und nasse Wetter arg an meiner Motivation gekratzt. „It never rains in southern California“ – von wegen 😂

Nach meinem letzten Zeroday in Wrightwood bin ich trotz schlechter Wetterprognose zurück auf den Trail. Oben auf dem Grat angekommen wehten Orkanböen,🌪️ es regnete horizontal 💧und die Lufttemperatur war knapp über Null Grad. Ich war völlig durchnässt und hatte trotz Handschuhen taube Finger. Ich kam nur noch in gebückter Haltung vorwärts, so stark war der Wind. 😥 Beim Abstieg vom Mount Baden Powell fing es an zu schneien. ❄️ Es folgte die erste Nacht im Schnee. ❄️❄️❄️ Beim Aufstehen am nächsten Morgen war das Zelt innen mit einer dünnen Eisschicht überzogen und das Anziehen der tiefgefrorenen Schuhe war gar nicht so einfach. 😅 Zum Glück blieb es an diesem Tag niederschlagsfrei, so dass die nassen Sachen wieder trocknen konnten.

Die Wüsten Sektion des Trails ist bei Tehachapi offiziell beendet, nun folgt die Sierra Sektion. Leider ist die Schneesituation in der Sierra sehr prekär. Es hat nun gleich viel Schnee wie im Rekordjahr 2017, aber im Gegensatz dazu ist dieses Jahr die Schneedecke in den letzten Wochen dicker geworden, statt zu schmelzen. ☃️

Der Versorgungspunkt Tuolumne Meadows z. B. wird wahrscheinlich erst Ende Juli öffnen können. Die Begehung der Sierra erfordert aktuell einen Lebensmittel Vorrat von min. 12 Tagen, da man pro Tag wegen des vielen Schnees höchstens 10 Meilen schafft und die Versorgungspunkte limitiert sind.

Die Begehung der High Sierra kommt für mich jetzt nicht in Frage und ich werde diesen Abschnitt am Schluss der Wanderung nachholen. Ich werde voraussichtlich am nächsten Samstag Kennedy Meadows Süd – das „Tor zur Sierra“ erreichen und dann entscheiden, wie und wo es weitergeht.

Bis denne….

Happy Trails, Urs 😀

2 Gedanken zu „PCT – 4. Woche“

  1. Hey Urs,

    Erstmal gratuliere für das stetige Meilenfressen!
    Die Fotos sehen immer noch toll aus, wenn auch zunehmend etwas ungemütlicher… Das widerspiegelt sich dann auch ein bisschen in deinem Gesichtsausdruck 😉
    Die Sierra ist im Herbst auch schön und dann hast Du auch schon all die Waldbrände im Norden hinter dir, Plan B hat also auch was gutes.
    Wie macht sich der Alsek, bist du immer noch zufrieden bei diesen Verhältnissen?
    Wünsche dir weiterhin tolle Erlebnisse und vor allem gute Gesundheit!

    Happy Trails
    Daniel

    1. Hallo Daniel
      Ich glaube, das mit dem Gesichtsausdruck kommt nicht vom Wetter, sondern weil mein Körper an allen möglichen Stellen Fett abbaut 😅
      Ich hänge heute nochmals einen Zero in Tehachapi an. Die Stadt liegt am Rand der Mojave Wüste auf 1200 mM aber letzte Nacht hat es bis 1500 m runtergeschneit ❄️❄️❄️😁 Die nächste Woche soll es nun endlich schön werden mit Temperaturen bis 30 Grad. ☀️☀️☀️
      Heute ist Memorial Day🇺🇸 und da gibt es eine Zeremonie im Stadtpark, mal etwas anderes als hiken 😀

      Der Alsek ist mein bestes Teil 👍
      Ganz im Süden, als wir noch schönes Wetter hatten, da war er etwas zu warm und ich hätte mir gewünscht, das Fussteil wäre nicht geschlossen. Beim aktuellen Wetter und auch im Schnee ist dieser Quilt perfekt. Ich verwende nur die beiden Druckknöpfe am Kopfteil, alle anderen Schliessfunktionen hab ich weggenommen, um maximale Bewegungsfreiheit zu haben.

      Viele Grüsse
      Urs

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.