PCT – 6. Woche

Bishop 05.06.2019

Ich erhole mich in Bishop mit einem Zeroday von den Strapazen der letzten Tage. 😅

745 Trailmeilen (1199 km) habe ich in 6 Wochen zurückgelegt. Eigentlich zählen die Meilen ab Tehachapi bereits zur Sierra Sektion, vom Klima und der Vegetation her gehören sie aber noch zur Wüste. 🏜️ 🌵

In den 5 Tagen von Tehachapi bis Kennedy Meadows war genügend Trinkwasser 🥤💧zu haben immer ein Thema. Auf einem Abschnitt gibt es über 60 Km keine natürlichen Wasserstellen d. h. man schleppt zusätzlich bis zu 6 Liter Wasser mit. 💧💧Zum Glück kreuzt der PCT manchmal Dirtroads, wo Trail Angels hunderte von Litern Trinkwasser hinstellen, aber verlassen kann man sich auf die sogenannten Wasser Caches nie. Ich habe einige Male nur noch leere Kanister angetroffen.😥

Ab Kennedy Meadows steigt dann der PCT ziemlich schnell auf 3000m und mehr an. Ab hier beginnt die richtige Sierra. Es gibt plötzlich Bäche die ganz viel Wasser führen 🏞️und schöne Kiefernwälder.🏕️ In dieser Klimazone ist es genau umgekehrt wie z. B. in der Nordschweiz. Bis 2000 m wachsen hier nur Büsche und erst darüber gibt es Wald.🏞️

In der Sierra ab 3000 m und weiter nördlich ab 2000 m ist derzeit der Schnee🏔️ das Thema Nummer 1. Es gibt in diesem Jahr mehr als das doppelte davon als in einem Durchschnittsjahr. ❄️❄️❄️

In den letzten 2 Wandertagen habe ich mich mit der weissen Pracht ❄️❄️❄️abgemüht.

Wenn gegen Mittag der Schnee ❄️❄️ taut, dann kommt es immer wieder vor, dass man bis zur Hüfte einsinkt. Mit dem schweren Rucksack am Rücken braucht es unheimlich viel Kraft 💪um sich wieder aus der misslichen Lage zu befreien. Es ist mir auch schon 2 mal passiert, dass ich das Schienbein aufgeschürft habe, weil unter dem Schnee ein grosser, scharfkantiger Stein lag. 😥

Bei solchen Bedingungen kommt man in einer Stunde manchmal nur 1 Meile weit, was natürlich sehr frustrierend ist. 😐

Ich bin gestern über Horseshoe Meadow vom Trail ausgestiegen. Per Autostopp 🚙 bin ich nach Lone Pine- und mit dem Eastern Sierra Express 🚐 nach Bishop gereist.

Morgen früh werde ich mit dem Bus 🚐 nach Reno und dann weiter über Truckee zum Donner Pass Trailhead fahren. Falls die Bedingungen es zulassen, werde ich von dort Richtung Norden weitermachen und zum Schluss in die Sierra 🏔️zurückkehren.

Das ist jedenfalls der aktuelle Plan – aber wer weiss, vielleicht sieht der übermorgen schon wieder anders aus 😅

Fortsetzung folgt ☃️

Bis denne…

Happy Trails, Urs

10 Gedanken zu „PCT – 6. Woche“

  1. Hallo liebe Sebi
    Wir haben im Shuttle Bus nähe Rom gerade deinen Blog gelesen.
    Wir sind froh ,dass du trotz den vielen Strapatzen dein Ziel weiterverfolgst.
    Wir stehen voll hinter deiner Entscheidung, die Sierra vorübergehend auszulassen und sind froh, dass du keine Risiken eingehst.
    Einen dicken Kuss aus Italien
    Deine Girls Frulinga und Sypse <3

    1. Hoi mini liebe Chind
      Das i d Sierra später mache isch für mich praktisch vo Afang a klar gsi. Ich bin in Nordkalifornie am erschte Tag rächt überfordert gsi mit em viele Schnee,❄️❄️❄️ Jetzt han i mi dra gewöhnt und bin überzügt, s richtige gemacht zha. Da gits kei Lawine Gfahr und d Fluss Überquerige sind machbar.😅
      Und s allerbeschti isch, ich bi praktisch allei uf em Trail.😀 Alli Lüt won i aträffe, sind kei PCT Hiker, sondern Locals. Die nämed dir kein schöne Zält Platz eweg. 😅Ich bi grad in Sierra City bi de Susan iquartiert. Ich bi ersch de 2. Hiker wo sie das Jahr bi sich beherbergt. Di andere stecke jetzt alli vor der Sierra und mached sich die schöne Campspots stritig 😅
      Viel Spass eu zwei uf de Chrüzfahrt🛳️

  2. Lieber Urs
    Das tönt ja wieder uu anstrengend und Kräfteraubend!! Denn isch ja üsers „bitzli Schaffe“ im Alltag nüd gege dies Abenteuer.
    Mir wünschte dir weiterhin gueti Bei und Durchhaltewille.
    Ab Montag sind wir im Südtirol mit den Velos unterwegs für 14 Tage. Für uns eine kleine Herausforderung, natürlich im Vergleich zu dir ein „Nichts“.
    Hebter Sorg und luegter guet. Mit lieabe Grüess vom sunnige Balkon im Steg.
    Claire&Walti
    P.S. Dini Fotos sind der Hammer!👍👌😍

    1. Hoi zämme,
      jetzt wünschti mir, ich wär au im Südtirol. Det gits jede Kilometer e gueti Beiz mit chüelem Bier und e feini Jause 😅 Ich wünsche eu strammi Wädli, so das er nur bi jeder 2. Beiz müend Rascht mache 😀 Viel Spass bim trampe 🚲 und min Tip: en Gang tüfer fahrts sich ringer 😅

  3. Lieber Urs,
    Wahnsinnig, was du da aushälst! – Hut ab!
    Ich denke viel an dich, jedes Mal, wenn ich den Rucksack auf meinen Rücken schweife und er mir schwer vorkommt – dann denke ich, das ist ja nichts: Urs hat vieieieiel schwerer mit all dem Wasser, das lebensrettend sein kann…..
    Schön immer wieder positive Meldungen von Daniela zu hören, auch wenn du riesige Strapazen durchstehen musst.
    Bleib dran, dein Abendteuer ist einzigartig! Achte jedoch auf deine Gesundheit!
    Ich wünsche dir weiterhin nur das Beste und dass dein Traum in Erfüllung geht.
    Toi,toi!
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    1. Hoi Brigitte
      Ja, die letzten 9 Tage waren kein Kindergeburtstag 😅 Ich bin über 100 km durch den Schnee, manchmal 14 Std am Tag gelaufen. Ich bin selber erstaunt, woher mein Körper die Kraft hernimnt, denn auf dem Trail bist du eigentlich immer unterernährt 😅 Wenn ich am Abend fix und foxi in den Schlafsack krieche und alles weh tut, stehe ich am nächsten Tag auf und marschiere weiter, als ob es der erste Tag wäre 😀 Den Rucksack habe ich nur am Anfang gespürt oder wenn das Komfortgewicht von 12 kg überschritten wird. Das kommt jetzt relativ selten vor, da ich nur noch 1.5 Liter Wasser dabei habe und ca. 3-4 Tage Essensvorräte.
      Hebs guet und en Gruess ad Family

  4. Hallo Urs, ich verfolge so rund 2x die Woche deine Schritte auf dem GPS-Tracker. Ich finde es fantastisch, wie du vorwärts kommst. Die Sierra Nevada gibt es noch nachzuholen, auch das wird zum Schluss ein Highlight. So wie es aussieht, werden sich unsere Wege im Juli/Anfangs August nicht kreuzen – echt schade. Aber dein Projekt geht vor. Wir jedenfalls melden uns dann mal, wenn wir drüben sind. Also Ursli, ich wünsche dir alles Gute, weiterhin viel Erfolg und gutes vorwärts kommen. Und jetzt schon die besten G*******wünsche für den Sonntag, mach mal einen freien Tag und gönne dir einen American Pie. LG Eugen und Familie.

    1. Hallo Eugen und Family
      Ja, im Juli werde ich voraussichtlich bereits in Oregon sein, das wird wohl nichts mit einem Treffen. Ich wollte eigentlich die nächsten beiden Tage in Chester CA verbringen, aber da es Wochenende ist, kommen die Fischer und Motorboot Freaks hierher, beide Motels im Städtchen waren heute ausgebucht 😐 Zum Glück gibt es da noch die luteranische Kirche, die lassen uns hinter ihrem Gotteshaus campieren 😀 ausser am Sonntag. So werde ich morgen weiterziehen in Richtung Lassen Vulcanic NP.
      Ich wünsche euch jetzt schon abenteuerliche Ferien im wilden Westen 🏜️🇺🇸

  5. Hoi Urs
    Als ich neulich ca. 60 VMs SUSE- auf RedHat-Linux und alle unsere Datenbanken von MySQL auf PostgreSQL 9.4 migriert um dann gleich anschliessend auf PostgreSQL 11.3 zu aktualisieren und alle unsere Java 8 Installationen mit AdoptOpenJDK 8 ersetzt und dann noch zuletzt alle unsere Tomcat-Instanzen aktualisiert habe musste ich mal kurz innehalten und habe dabei mir die Frage gestellt, was ich eigentlich hier mache! Ich glaube, ich sollte mich auch mal auf eine Wanderschaft begeben.
    Ich sehe auf deinem Live-Map dass du haarscharf am Whiskeytown Lake vorbei kommst. Nur gut, dass ich nicht dabei bin, denn spätesten hier würde unser weg trennen 😁. Auf jeden Fall werde ich beim nächsten «Bier nach vier» mit den Meteo-Boys and -Girls ein Bier auf dich trinken🍻.

    Mach deinen Weg!

    Liebe Grüsse
    Tom

    1. Hey Tom
      Das hab ich noch gar nicht recherchiert mit dem Whiskeytown Lake 😀 Ich campiere gerade hinter der luteranischen Kirche in Chester neben 2 Finnen. Die beiden haben ein grosses Problem 😅 Sie haben zu viel Bier 🍺eingekauft und mögen es nicht tragen. Da man im Leben ja auch eine soziale Verantwortung hat, muss ich den armen Jungs jetzt zuerst einmal helfen, ihr Marschgewicht zu reduzieren, sonst kommen die nicht weiter 😅
      SUSe, Redhat, Tomcat? keine Ahnung von was du sprichst. Geh auf Wanderschaft, dann kommst du wieder auf den Boden 😂
      Grüss die Meteo Jungs von mir 😀
      Bis denne…
      Happy Trails

Schreiben Sie einen Kommentar zu Brigitte Wüest Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.